Engineering- und Prozessdienstleistungen für die Bahnindustrie Drucken E-Mail

Unternehmen der Bahnindustrie bewegen sich in einem anspruchsvollen Umfeld:

  • hohe Anforderungen an Qualität, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Sicherheit
  • komplexe technische Anforderungen
  • eine Vielzahl landesspezifischer gesetzlicher, behördlicher und normativer Vorgaben
  • oftmals Zusammenarbeit geografisch verteilter Organisationen
  • zunehmender Kostendruck

Erfolgreiches Handeln in diesem Umfeld setzt voraus, dass reife Geschäftsprozesse zum Einsatz kommen, die die Fähigkeiten der Mitarbeiter des Unternehmens, die vorhandenen Technologien und die Methoden möglichst optimal miteinander verzahnen. Dabei stehen naturgemäß die Entwicklungsprozesse im Vordergrund.

Für die Unternehmen ergibt sich die Notwendigkeit, Geschäftsprozesse zu definieren und zu dokumentieren. Hierbei gilt es, eine vom jeweiligen Produkt, Markt und Kunden abhängige Auswahl aus den folgenden Vorgaben zu berücksichtigen:

  • Zertifizierung nach ISO 9001
  • Zertifizierung nach dem International Railway Industry Standard (IRIS)
  • Anwendung des V-Modells
  • Umsetzung der CENELEC-Normen EN 50126, EN 50128, EN 50129
  • Erreichen eines Reifegrads (Maturity Level) nach dem Capability Maturity Model Integration (CMMI)
  • Konformität mit IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) Standards für Systeme, Software und zugehörige Dokumentation
  • Erfüllung von Kennzeichnungsvorschriften nach DIN 25002-2 / DIN EN 15380-2
  • Verwendung von vorgegebenen IT-Verfahren/-Werkzeugen (z. B. DOORS für Requirements Management)
  • Erfüllung von Vorgaben für die Informationssicherheit (ISO/IEC 27001, ISO/IEC 27002)

Was wir für Sie tun:
Wir übernehmen für Sie das Benchmarking und die Überprüfung Ihrer Geschäftsprozesse hinsichtlich der Erfüllung von Vorgaben und spiegeln Ihre Geschäftsprozesse an bewährten Modellen wie z. B. CMMI.

Wir verbessern und dokumentieren gemeinsam mit Ihnen vorgabekonforme Geschäftsprozesse:

  • Projektmanagement
  • Anforderungsmanagement (Requirements Management)
  • Anforderungsentwicklung (Requirements Development)
  • Konfigurationsmanagement
  • Änderungsmanagement
  • Verifizierung, Validierung, Test
  • Produktintegration
  • Lieferantenmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Problemmanagement
  • Obsoleszenzmanagement
  • u. a.

Dabei achten wir auf die Berücksichtigung der für Ihr Umfeld relevanten Vorgaben.

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl und Einführung von Verfahren und Werkzeugen, z. B. für Dokumentenmanagement und für Anforderungsverfolgung (requirements tracing).

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung von technischer Dokumentation nach IEEE Standards: Wir coachen Ihre Mitarbeiter oder auch Ihre Lieferanten bei der Anwendung der Standards. Bei Bedarf erstellen wir die Dokumente - gerne auch in Englisch - standardkonform auf Basis von Informationen Ihrer Mitarbeiter.

Wir bereiten mit Ihnen Zertifizierungen, z. B. für CMMI oder IRIS, vor.

Sind Sie Auftraggeber, erarbeiten wir für Sie Ausschreibungen an Lieferanten, insbesondere zu den Themen der Entwicklungsprozessvorgaben und der Softwaredokumentation. Sind Sie Auftragnehmer helfen wir Ihnen bei der Beantwortung von Ausschreibungen.

Anbei ein Auszug relevanter Normen und Standards für Entwicklungsprozesse in der Bahnindustrie:

  • Capability Maturity Model Integration for Development, for Acquisition and for Services (CMMI-DEV, CMMI-ACQ, CMMI-SVC)
  • International Railway Industry Standard (IRIS)
  • IEEE Std. 1558, IEEE Standard for Software Documentation for Rail Equipment and Systems
  • IEEE Std. 1058, IEEE Standard for Software Project Management Plans
  • IEEE Std. 730, IEEE Standard for Software Quality Assurance Plans
  • IEEE Std. 828, IEEE Standard for Software Configuration Management Plans
  • IEEE Std. 830, IEEE Standard for Software Requirements Specifications
  • IEEE Std. 829, IEEE Standard for Test Documentation
  • IEEE Std. 1012, IEEE Standard for Software Verification and Validation
  • IEEE Std. 1016, IEEE Standard for Software Design Descriptions
  • IEEE Std. 1028, IEEE Standard for Software Reviews
  • IEEE Std. 1044, IEEE Standard for Classification of Software Anomalies
  • IEEE Std. 1074, IEEE Standard for Developing Software
  • IEEE Std. 1471, IEEE Recommended Practice for Architectural Description of Software-Intensive Systems
  • IEEE Std. 1483, IEEE Standard for Verification of Vital Functions in Processor-Based Systems used in Rail Transit Control
  • ISO/IEC 27001 (ISO/IEC 7799-2), Information technology - Information security management systems - Requirements
  • ISO/IEC 27002 (ISO/IEC 17799) -Information technology - Security techniques - Code of practice for information security management
  • EN 50126, Bahnanwendungen - Spezifikation und Nachweis der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit, Sicherheit (RAMS)
  • EN 50129, Bahnanwendungen - Telekommunikationstechnik, Signaltechnik und Datenverarbeitungssysteme - Software für Eisenbahnsteuerungs- und Überwachungssysteme
  • V-Modell Extreme Tailoring (V-Modell XT)
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. März 2010 um 09:22 Uhr
 

© 2016 processlabs ■ Bessere Prozesse. Bessere Lösungen. ■